Logo Sir Francis Drake

Startseite

Entdecker Sir Francis Drake


Kindheit und Jugend
Ausbildung
Erste Reisen
Erste Kaperfahrten
Weltumsegelung
Ritterschlag
Weitere Kaperfahrten
Letzte Lebensjahre
Familie, Frau und Kinder
Bücher

Entdecker Sir Francis Drake

Biografie

Letzte Lebensjahre und Tod

Sir Francis Drake 1595 wagte er noch einen allerletzten Beutezug in der Karibik. Doch dieser verlief insgesamt betrachtet wenig erfolgreich. Mit 27 Schiffen und 1.500 Soldaten wollte er Panama einnehmen. Bei ihm war auch sein Vetter Sir John Hawkins, mit dem er aber im Laufe der Reise immer mehr bezüglich des Führungsanspruches stritt.

Doch Hawkins starb am 12. November 1595. Damit hatte sich dessen Gegenwind für Drake von selbst erledigt. Ein anschließender Angriff auf San Juan scheiterte am Widerstand der Spanier. Rio de la Hacha konnte er jedoch erobern. Sir Francis Drake war derart verärgert, da eine Lösegelderpressung misslang, dass er Nombre de Dios niederbrennen ließ. Ein Angriff auf Panama auf dem Landweg, den William Baskerville leitete, scheiterte ebenfalls am spanischen Widerstand. Erfolglos kehrte Drake daraufhin nach England zurück

Sir Francis Drake starb am 28. Januar des Jahres 1596 auf hoher See an Bord der Defiance in der Nähe von Puerto Bello an einer entzündlichen Dickdarmerkrankung (Dysenterie). Er wurde auf See bestattet.


andere Biografien

www.heinrich-viii.de
www.entdecker-und-eroberer.de

(c) 2013 by sir-francis-drake.de Hinweise Impressum